„Ich bin stolz, dass du hier bist“ – Abschied von Vater und Großvater

Aleksander Olszanski *08. August 1905 in Warschau – † 06. Februar 1945 im KZ Bisingen

Ende Januar erhielt die Vorsitzende des Vereins Gedenkstätten KZ Bisingen eine Anfrage aus Belgien bei der es um eine Nachfrage über Aleksander Olszanski ging, der im KZ Bisingen am 06. Februar 1945 an einer Lungenentzündung gestorben sei. Anfragen über weitere Anhaltspunkte ergaben, dass Aleksander Olszanski mit dem Transport aus Danzig-Stutthof am 01. Oktober 1944 in Bisingen eingetroffen war. 1500 polnische „politische“ Häftlinge und 1000 estnische Juden gehörten zu dieser Deportation nach Bisingen. Die meisten der 15000 Polen blieben in Bisingen, ein Teil von ihnen, zusammen mit den 1000 estnischen Juden wurden nach Dautmergen verbracht.

← gesamter Bericht – Fotos: Hentsch

Peter van Zantvoort, der Enkel, erzählte am Abend, dass er, als er vor der Abbaukante und der Info-Tafel mit dem Text von Isak Wasserstein gestanden hat, die Vision hatte, seinen Großvater zu hören: „Ich bin stolz, dass Du hier bist“ – das hat ihm persönlich sehr geholfen die Gewissheit über den Abschluss der Suche gefunden zu haben.

Im Gästebuch des Heimatmuseums lesen wir: „Heute sind wir hier im Museum gewesen, und ich, Janina, meine Tochter Dorota und mein Sohn Peter sind gekommen um meinen Vater, Aleksander Olszanski, zu ehren, der hier in Bisingen umgekommen ist. Es war für uns ein sehr emotionelles Erlebnis“

Im Heimatmuseum Bisingen: von li → re: Janina Olszanska, Dorota Wrobel, Peter van Zantvoort

41939

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2010 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu “„Ich bin stolz, dass du hier bist“ – Abschied von Vater und Großvater

  1. 65 Jahren lang haben wir (4 kinder) nicht gewusst wo und wenn unser vater, Frans Fontaine, kriegsgefangene, während die 2e weltkrieg gestorben ist. Wir haben immer verschiedene informationen gehabt und haben vergeblich gesucht. Mit Dank an H. Grunert wissen wir es seit 2 Wochen genau . Wir sind nach Hechingen abgereisd und haben zusammen met Frau Grunert Dautmergen, Bisingen und Schömberg besucht. Wir waren beim KZ-Friedhof und die Gedenkstätte. Haben dort zum erste mal die namen unsere vater auf die Gedenkstätte gesehen, mit 5 andere Niederlander. In Gemeinde Schömberg ist am 10-8-1945 notiert…..gestorben 14-11-1944 in Schömberg/Dautmergen.
    Jetzt wissen wir endlich genau ..wo und wenn.
    Wir danken allen, die es möglich gemacht haben, die Gedankstätte zu realiseren . Damit haben wir unsere Suchen und Unsicherheit können abschliessen und mehr ruhe in uns weitere leben habe. Wir haben jetzt ein platz gefunden.
    Viele Dank,
    fam. Fontaine

  2. Pingback: Gedenkstätten KZ Bisingen e.V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s