Spurensuche in Hechingen und Bisingen mit der Schüler-AG der Realschule Bisingen

Schüler-AG Realschule Bisingen 2014 vor der %22Alte Synagoge%22 Hechingen -1Auch in diesem Jahr bot der Verein Gedenkstätten KZ Bisingen und das Heimatmuseum in der Realschule Bisingen eine Schüler AG „Spurensuche“ für die 6. und 7. Klasse an. Uta Hentsch, Erste Vorsitzende des Vereins und Franziska Blum vom Heimatmuseum machten sich mit den neun Schülern auf die Suche nach den Spuren der NS-Geschichte in der Region. Mit dem Comic „Die Suche“, der die Lebensgeschichte des jüdischen Mädchens Esthers erzählt, erhielten die Schüler einen guten Einstieg in die Themen Nationalsozialismus und Holocaust.
Als Exkursionen in die Umgebung standen der Besuch der Synagogen in Hechingen und die KZ-Gedenkstätten in Bisingen auf dem Programm.Uta Hentsch führte die Schüler auf den KZ-Friedhof und verband damit eine Pflegeaktion. Die Schüler befreiten die Wege von Heckenbewuchs und säuberten die beiden Gedenksteine, die 1998 mit der Eröffnung des Geschichtslehrpfads Bisingen auf dem KZ-Friedhof enthüllt wurde. Diese Reinigung stand schon seit langen an – der Bauhof Bisingen stellte die notwendigen Utensilien bereit und die Schüler haben in der Tat großartig an diesem Nachmittag gearbeitet – wir sagen „unseren Boys“ vielen Dank – ihr wart super 🙂 Steinmetz Rager, Bisingen, Steinmetz, wird nach den Ferien die Schrift auf beiden Steinen neu unterlegen.

Anfang Juli erkundeten die Schüler dann mit Franziska Blum den KZ-Lehrpfad. Über die Zeit des Bisinger KZ’s und des Ölschieferwerks 1944-1945 hatten die Schüler bereits zuvor viel gehört. Nun besuchten sie die originalen Stätten des ehemaligen Lagers und Ölschieferwerks. An der Abbaukante konnten sie Ölschiefer brechen, der beim Erhitzen mit einem Feuerzeug einen teerig-öligen Geruch entwickelte. Bei den Betonruinen des alten Gebläses, das einst zum Trennen von Ölschlamm und Gas diente, merkte ein Schüler an: „Hier könnten wir ja auch das Gebüsch zurückschneiden.“

Das abschließende Treffen fand im Heimatmuseum Bisingen mit der Ausstellung „Mut zur Erinnerung – Mut zur Verantwortung“ statt. Dort erfuhren die Schüler über die verschiedenen Lebensgeschichten der Bisinger KZ-Überlebenden, von denen die meisten Bisingen seit den 1990er-Jahren mehrfach besuchten. Das Resümee der Schüler: Die AG war spannend und hat Spaß gemacht!

 Text & Fotos: Blum / Hentsch

 

Schüler-AG Realschule Bisingen 2014 Geschichte der Hechinger Juden in JahreszahlenSchüler-AG Realschule Bisingen 2014 %22Alte Synagoge%22 Hechingen Tallit und Tora-Rolle erklärtSchüler-Ag Realschule Bisingen 2014 - %22Alte Synagoge%22 Hechingen - Geschichte der PogromnachtSchüler-AG Realschule Bisngen 2014 KZ-Friedhof BIsingen -6Schüler-AG Realschule Bisingen 2014 - KZ-Friedhof  Bisingen -3Schüler-AG Realschule Bisingen 2014 KZ-Friedhof Bisingen -9aSchüler-AG Realschule Bisingen 2014 Kz-Friedhof Bisingen -5Schüler-AG Realschule Bisingen 2014 KZ-Friedhof Bisingen -7Schüler-AG Realschule Bisingen 2014 KZ-Friedhof  Bisingen-10Schüler AG Realschule Bisingen 2014 auf dem Geschichtslehrpfad BisingenSchüler-AG Realschule Bisingen 2014 im Heimatmuseum BisingenSchüler-AG Realschule Bisingen 2014 - Presse

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s